Glanzlose, langweilige Investitionsgüterunternehmen? Keineswegs!

Diese Unternehmen sind der nächste Schrittin unserem Kampf gegen den Klimawandel. Als Entwickler und Anbieter eines breiten Spektrums von Komponenten und Automatisierungsprodukten schaffen Investitionsgüterunternehmen die häufig unsichtbaren Produkte zur Reduzierung des Energieverbrauchs und anderer Quellen von Treibhausgasemissionen (THG).

 

Was ist Scope 4 – eingesparte oder vermiedene Emissionen?

Im Kampf gegen den Klimawandel entwickeln wir neue Produkte und Technologien zur Reduzierung von THG. Um ihren Erfolg zu beurteilen, können wir einen Schritt über die heutige Emissionsmessung – Scope 1, 2 und 3 – hinausgehen.

Hier kommt Scope 4 ins Spiel. Welchen Nutzen bietet ein neues Produkt? Das heißt, wie stark werden die Emissionen reduziert, wenn ein Unternehmen eine neue Technologie oder ein neues System in seinem Fertigungsprozess einsetzt? Diese Differenz wird als Scope 4 – eingesparte oder vermiedene Emissionen – bezeichnet.

 

Wie messen wir Scope 4-Emissionen in der realen Welt?

Natürlich ist es in der Praxis immer schwieriger als in der Theorie. Unser Whitepaper zu Investitionsgüterunternehmen gibt Antworten auf gängige Fragen und erklärt die aktuellen besten Praktiken.