11 JUL

2019

Forschungsarbeiten , SRI , Themen

Reduzierung des co2-risikos in institutionellen portfolios

Überall auf der Welt stellen immer mehr Investoren fest, dass es Sinn macht, Klimarisiken in ihre Anlageüberlegungen einzubeziehen.

Dies wirft eine Reihe von Fragen auf: Wie definiert man ESG-Faktoren und wie lassen sie sich messen? Am üblichsten ist heute wahrscheinlich die Kennzahl der Treibhausgasemissionen. Die Emissionen eines Unternehmens lassen sich zwar ermitteln, aber wie misst man die Emissionen seiner Zulieferer? Und sollten auch Emissionen berücksichtigt werden, die die Produkte des Unternehmens verursachen, nachdem sie das Unternehmen verlassen haben und vom Verbraucher genutzt werden? Wie lässt sich daraus eine Portfoliokennzahl ableiten?

  • Wir analysieren die jeweiligen Vorzüge und Portfoliomerkmale zweier gängiger Strategien zur CO2-Optimierung, die Investoren nutzen: Ausschluss und Optimierung. Unsere Simulationen zur CO2-Intensität und zum Tracking Error haben gezeigt, dass sich mit einem Optimierungsansatz eine deutliche Verringerung des CO2-Fußabdrucks des Portfolios erzielen lässt – bei moderatem Tracking Error und minimaler Branchenverzerrung.
  • Wir zeigen, dass Portfolios aus Aktien mit geringer CO2-Intensität in der Regel tendenziell besser abgeschnitten haben als das globale Anlageuniversum. Umgekehrt verhielt es sich bei Unternehmen, die bei der Senkung der CO2-Emissionen auf der Strecke bleiben. Untersucht wurde ein Neunjahreszeitraum ab Ende 2009.
  • Als konkretes Beispiel stellen wir eine maßgeschneiderte Aktienlösung vor, bei der der CO2-Fußabdruck des Portfolios um mehr als 50 % verringert werden konnte. Der Tracking Error wurde auf weniger als 1 % gegenüber einer definierten Benchmark begrenzt. Die Lösung verbessert zugleich das ESG-Gesamtrisikoprofil und berücksichtigt auch andere vom Pensionsfonds vorgegebene Klimathemen. 

Diese Methoden dürften unserer Meinung nach schon bald zum Mainstream werden.

Der Researchbericht ist nur in englischer Sprache verfügbar.

RESEARCHBERICHT HERUNTERLADEN



Der Researchbericht ist nur für professionelle Anleger bestimmt.